Anmeldung

   

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Im Folgenden finden sie ein paar interessante Fakten, die Sie eventuell über Nikotin nicht gewusst haben. Dies kann für diejenigen von euch hilfreich sein, die versuchen, ihre Entscheidung für E-Zigaretten gegenüber der skeptischen Einstellung von Freunden, Familie, Kollegen, etc. zu verteidigen.

Das Missverständnis, dass Nikotin ein Karzinogen und eine gefährliche Droge ist, entsteht durch die Verwechslung von Nikotin, mit den vielen anderen Zusätzen in Tabakzigaretten, die krebserzeugend, gefährlich, ungesund etc. sind.

Das Folgende ist eine Liste von vielen nützlichen Eigenschaften des Nikotins für die Gesundheit.

  1. Es gibt über 4.000 Chemikalien in der herkömmlichen Zigarette ....viele von diesen sind krebserregend. Nikotin ist NICHT eine von diesen. http://www.gutenachrichten.org/ARTIKEL/gn03ma_art4.htm
  2. Es hat sich herausgestellt, dass Nikotin das „Annäherung-Vermeidung“ –Konfliktverhalten bei Tieren und gesunden Probanden reduziert. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2920299/
  3. Nikotin wirkt auf Zellmembranen in einer Weise, die den Durchgang bestimmter Ionen durch die Membrane erleichtern. Dies hilft unter anderem der Kommunikation zwischen Synapsen im Gehirn, wodurch kognitive Funktionen gesteigert werden.
  4. Nikotin erhöht wesentlich die Fähigkeiten von Kurz- sowie Langzeitgedächtnis.
  5. Nikotin erhöht die Aufmerksamkeit bei Patienten die an Alzheimer leiden.
  6. Nikotin wird eingesetzt für bestimmte neurodegenerative Schmerzprobleme sowie für Schmerzprobleme die im Zusammenhang mit diversen psychischen Störungen stehen.
  7. Nikotin kann als Analgesie zur postoperativen Wiederherstellung genutzt werden.
  8. Nikotin wird als möglicher Zusatz zu Opioid-Arzneimittel.Therapien erforscht, weil es die Atmung stimuliert. Entgegenstehend dem Opioid weches die Tendenz hat, die Atmung zu unterdrücken. Es steigert auch die Wachsamkeit im scharfen Kontrast zu den bekannten „Opioid –Schläfrigkeit-Effekten“.
  9. Nikotin vermindert den Appetit- genau so stark wenn nicht stärker, wie Cannabinoide diesen erhöhen.
  10. Nikotin wird derzeit für die Behandlung von Krankheiten und Störungen wie ADD / ADHD, Alzheimer, Parkinson, entzündliche Erkrankungen der Haut und Verletzungen, Übergewicht und Colitis ulcerosa hinzugezogen.

Nur eine Sache hält Nikotin zurück, von den vielen positiven Anwendungen die es bieten kann:
Desinformation (richtig definiert : die gezielte Übermittlung von unwahren Tatsachen (im Gegensatz zu Fehlinformationen, die bloß zufällig enstehen).

Zigaretten und Nikotin wurden zum „heißen Eisen“ im politischen Gesundheitsstreitpunkt, wobei es längst nicht mehr um die tatsächliche Gesundheit geht, sondern jetzt mehr darum, welche Seite kauft und bezahlt die meisten Politiker. In diese Verstrickung kommt jetzt die elektronische Zigaretten dazu, die Nikotin liefert. Aber nur Nikotin, und Nikotin nur in einer Weise, was nur optisch (Dampf), an das Rauchen von Tabakzigaretten erinnert. Dieser Umstand macht es einfach, etwas, welches Zigaretten auch nur im entferntesten ähnlich scheint, zu dämonisieren.

Aber lassen Sie sie das nicht durchgehen! Und wenn sie negative "wissenschaftliche" Beweise über die E-Zigaretten hören, versuchen sie die andere Seite der Geschichte zu finden ... denn es gibt immer eine andere Seite der Geschichte. Es gibt eine Menge von gültigen, ordnungsgemäß erstellten wissenschaftlichen Arbeiten betreffend die gesundheitlichen Vorteile von E-Zigaretten. Auf der anderen Seite sind nur ärmlich konstruierte, statistisch verzerrte "wissenschaftlichen" Informationen über die gesundheitlichen Gefahren von E-Zigaretten.. Lassen Sie sie sich nicht zum Rauchen zurückschrecken! Sie wissen, dass Sie sich jetzt wo sie dampfen besser fühlen, als Sie sich gefühlt haben als sie noch geraucht haben.

Übersetzung von http://ejuiceconnoisseur.com/2013/07/25/10-things-you-might-not-know-about-nicotine/

Auch andere Wissenschaftler bestätigen diese Informationen.
Nikotin steigert die Aufmerksamkeit, Präzision, Motorik, Geschwindigkeit und Speicher

Warum sind viele Wissenschaftler, Sportler und Künstler Raucher?
Die positive Wirkung auf das Gehirn könnte erklären, warum viele der Geschichte der größten Wissenschaftler  begeisterte Raucher waren,  zum Beispiel Niels Bohr und Albert Einstein, die beide lobten die Wirkung von Tabak auf ihr wissenschaftliches Denken.

http://dengulenegl.dk/English/Nicotine.html

Eine Studie beweist Nikotin allein ist nicht Suchterzeugend, es benötigt Stoffe im Tabak um eine Sucht auszulösen.
http://de.sott.net/article/1146-Studie-Nikotin-alleine-macht-nicht-suchtig-es-sind-andere-Tabakstoffe

Teilen

   
   

Termine

Keine Termine
   

Banner

   

© Vaping-Star.de